Sie befinden sich hier: Rathaus > Aktuelles

Aktuelles



<< zurück
23.10.2018

Rund 10.000 Bibliotheken in Deutschland stehen im Mittelpunkt

Bundesweiter Tag der Bibliotheken auch mit Beteiligung der Wallufer Gemeindeücherei
 
„Am 24. Oktober 2018 heißt es im Rahmen einer gemeinsamen Leseaktion für Vorschulkinder und Grundschüler "Oje, ein Buch" auch in der Wallufer Gemeindebücherei“, so der Wallufer Bürgermeister Manfred Kohl.
Der "Tag der Bibliotheken" fände seit 1995 alljährlich am 24. Oktober statt. Er sei vom damaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker ins Leben gerufen und lenke Jahr für Jahr die Aufmerksamkeit auf die Bibliotheken sowie deren umfangreiches Angebot. In vielen Bibliotheken werde seit Bestehen dieses Tages mit den verschiedenen Veranstaltungen auf die vielfältigen Leistungen der Bibliotheken als unverzichtbare Kultur- und Bildungseinrichtungen hingewiesen.

„In diesem Jahr steht dieser Aktionstag im Rheingau-Taunus-Kreis mit dem Bilderbuch „Oje, ein Buch“ unter dem Aspekt des Ausbaus und der Stärkung der Leseförderung.
Dieses Bilderbuch zeige auf charmante und witzige Weise was passieren kann, wenn zwei Menschen hinter einem Buch die Köpfe zusammenstecken und würde dieses Jahr die gemeinsame Vorlage für allerlei kreative Vorlesestunden bilden. Nach dem Motto „Blättern- nicht wischen“ werden die Bibliotheken an diesem Tag zu phantasievollen Vorlese- und Gesprächsorten für Kinder von 5-8 Jahren.
„Natürlich beteiligen wir uns auch mit unserer Gemeindebücherei an dieser kreisweiten Aktion. Am Vormittag sind 2 Lesungen mit zwei Schulklassen der Walluftalschule im Vereinshaus Niederwalluf vorgesehen. Ein herzlicher Dank gilt Frau Christine Portz, die es dankenswerter Weise übernommen hat, diese Lesungen durchzuführen. Ich bin davon überzeugt, dass es den Kindern sehr viel Spaß machen wird. All das sind Schritte und Initiativen, um das Interesse von Kindern am Lesen zu wecken. Dies halte ich für sehr wichtig. Die Leseförderung muss sehr früh ansetzen und genau daran arbeiten wir an verschiedenen Stellen“, so Bürgermeister Manfred Kohl abschließend.


<< zurück




Impressum Datenschutzerklärung